PSG bot 150 Mio. für Ronaldo

Aufmacherbild
 

Der Wahnsinn kennt keine Grenzen! Wie "Globo Esporte" enthüllt, soll Paris St. Germain in der Transferphase ein gigantisches Angebot für Real-Star Cristiano Ronaldo abgegeben haben. Die Franzosen sollen bereit gewesen sein, 150 Mio. Euro für den Weltfußballer hinzublättern, doch die Madrilenen lehnten ab. Voraussichtlich folgt aber in der Winter-Transferzeit der nächste Anlauf von PSG. Laut dem Bericht soll Ronaldo jedoch nicht zusätzlich, sondern als Ersatz für Zlatan Ibrahimovic kommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen