Morddrohungen nach Falcao-Foul

Aufmacherbild
 

Söner Ertek durchlebt gerade eine harte Zeit. Der Amateur-Spieler des französischen Viertligisten Chasselay, der mit seiner Grätsche dafür gesorgt hat, dass sich Monaco-Superstar Radamel Falcao das Kreuzband gerissen hat, erhält seit Tagen Morddrohungen aus Kolumbien. "Wenn ich die Szene rückgängig machen könnte, würde ich ihn das Tor schießen lassen", entschuldigt sich der 28-Jährige. Falcaos Reaktion auf Twitter: "Mache dich nicht für den Unfall verantwortlich, das passiert im Fußball."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen