Widerstand gegen Monaco-Regelung

Aufmacherbild
 

Die großen Klubs in Frankreich wollen eine Vereinbarung zwischen dem AS Monaco und der französischen Liga nicht akzeptieren. Die Monegassen dürfen gegen eine Zahlung von 50 Millionen Euro ihren Geschäftssitz im Fürstentum belassen und genießen dadurch Steuervorteile. Den großen Liga-Rivalen, darunter PSG, Bordeaux und Marseille, erscheint diese Summe zu gering. Sie streben nun eine Annullierung der Vereinbarung an. In Monaco zeigt man sich vom aggressiven Vorgehen der Konkurrenz überrascht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen