Ibra sieht Sperre als "Schande"

Aufmacherbild

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic findet über seine Vier-Spiele-Sperre aufgrund seines "Scheißland"-Sagers klare Worte. "Die ganze Situation ist zu einer Farce verkommen, lächerlich und unprofessionell", findet der 33-Jährige. "Es ist eine Schande für den Fußball. Noch glücklicher wäre ich, wenn sie mich für den Rest der Saison gesperrt hätten, dann könnte ich schon meinen Urlaub antreten", jammert der Schwede, der nicht einmal zur Anhörung erschienen war, über seine App "Zlatan Unplugged" weiter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen