Montpellier-Stadion verwüstet

Aufmacherbild
 

Schock für den französischen Erstligisten Montpellier HSC. Das Stade de la Mosson, Heimstätte des Tabellen-Siebenten der Ligue 1, wird bei einem heftigen Unwetter schwer beschädigt und komplett verwüstet. Der Klub zeigt auf diversen Social-Media-Plattformen Bilder der 32.939 Zuschauer fassenden Arena, die das ganze Ausmaß illustrieren. Der Rasen ist nicht bespielbar, der Meister von 2012 erwägt daher, vorübergehend in einem Ausweichstadion anzutreten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen