Aufmacherbild

Cup-Aus für Meister Montpellier

In der Runde der letzten 32 ist im Coupe de France für HSC Montpellier Endstation. Frankreichs Meister muss sich dem FC Sochaux mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Charbonnier (16.) und Deplagne (53.) bringen die Gastgeber zwei Mal in Führung, Contout (43.) und Bakambu (79.) gleichen jeweils aus. Für die Entscheidung sorgt Mikari in Minute 108. PSG setzt sich nach Toren von Gameiro, Pastore und Lavezzi gegen Toulouse mit 3:1 durch. Nizza unterliegt Nancy 2:4 im Elfmeterschießen.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»