Marseille-Coach kritisiert Boss

Aufmacherbild

Marcelo Bielsa nimmt sich bei einer Pressekonferenz kein Blatt vor dem Mund. Der Trainer von Olympique Marseille übt wegen der Transferpolitik öffentlich Kritik an Klub-Präsident Vincent Labrune. "Ich habe zwölf mögliche Optionen vorgeschlagen, aber keiner dieser Spieler wurde geholt", meint der verärgerte Argentinier, der als Exzentriker gilt. Olympique Marseille hält nach vier Spieltagen der Ligue 1 an der vierten Stelle der Tabelle, drei Punkte hinter Leader Bordeaux.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen