Paris St. Germain fixiert fünften Meistertitel

Aufmacherbild
 

Paris St. Germain hat sich in der französischen Ligue 1 zum dritten Mal in Folge den Meistertitel gesichert.

In der vorletzten Runde gewann der Titelverteidiger am Samstagabend in Montpellier mit 2:1 und ist damit von Verfolger Olympique Lyon nicht mehr einzuholen.

Lyon fix in der CL

Matuidi brachte die von Laurent Blanc trainierten Pariser in der 17. Minute in Front, neun Minuten später erhöhte Lavezzi auf 2:0 aus Sicht der Gäste.

Montpellier war bemüht, mehr als der Anschlusstreffer durch Mounier in der 40. Spielminute war jedoch nicht drin.

Lyon kam gegen Girondins Bordeaux nicht über ein 1:1 hinaus, sicherte sich aber die direkte Teilnahme an der Champions League.

Dank an Katari

Die Erfolge der letzten Jahre hat sich der erst 1970 gegründete Club aus der Hauptstadt dank großzügigem finanziellem Engagement von der arabischen Halbinsel teuer erkauft.

Seit der Übernahme durch eine katarische Investmentgruppe im Jahr 2011 hat der nun fünffache Meister über 440 Millionen Euro in neue Spieler investiert.

 


Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen