Rassismus-Aufreger in Italien

Aufmacherbild
 

Carlo Tavecchio, Favorit auf den Posten als Chef des italienischen Fußballverbandes, macht mit einer rassistischen Äußerung auf sich aufmerksam. "In England werden die Spieler angeschaut, wenn sie kommen, und wenn sie Profis sind, dürfen sie spielen. Hier bekommen wir Opti Poba (Fantasiename/Anm.), der vorher Bananen gegessen hat und dann bei Lazio spielt", so der 71-Jährige. Im Nachhinein könne sich Tavecchio nicht mehr erinnern, ob er wirklich "Bananen" gesagt habe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen