Italien: Klubs sollen zahlen

Aufmacherbild
 

Nach den Ausschreitungen vor dem Coppa-Finale denkt die italienische Regierung neben längeren Stadionverboten über weitere Maßnahmen nach. "Die Sicherheit in den Stadien darf nicht nur auf den Schultern der Steuerzahler lasten. Sie muss auch von den Klubs getragen werden", fordert Premier Matteo Renzi, dass die Vereine Teilkosten für das Sicherheits-Personal übernehmen sollen. Die ca. 6000 Polizisten, die jede Woche rund um die Stadien im Einsatz sind, kosten jährlich rund 12,5 Millionen Euro.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen