Juventus hofft auf Schützenhilfe und Scudetto

Aufmacherbild

Juventus Turin kann am Sonntagabend eine neunjährige Wartezeit auf den "Scudetto" beenden.

Italiens Rekordmeister ist seit dem Jahr 2003 ohne Meistertitel, weil die Triumphe 2004/05 und 2005/06 nachträglich aberkannt wurden.

Mit einem Sieg in Triest gegen Cagliari und Schützenhilfe von Inter im Mailänder-Derby gegen AC Milan (jeweils Sonntag, 20.45 Uhr) würde Juventus nun bereits in der vorletzten Runde den 28. Meistertitel fixieren.

Juventus ist in der laufenden Meisterschaft noch ohne Niederlage und führt die Serie A mit 78 Punkten einen Zähler vor Milan an.

Ausrutscher sorgt für Spannung

Mit einem 1:1 am vergangenen Mittwoch gegen Abstiegskandidat Lecce hat Juventus eine bessere Ausgangsposition verspielt. Gegen die Sarden wird sein Team aber hochkonzentriert zur Sache gehen, verspricht Juve-Trainer Antonio Conte.

Gewinnt Juventus, muss Milan auch gewinnen, um die Chance auf die erfolgreiche Titelverteidigung zu wahren. Inter wird gegen Milan aber spielen, als ginge es um einen Titel.

Schließlich kämpfen die Schwarzblauen noch um Rang drei und damit einen Platz in der Champions League-Qualifikation.

"Wir schlagen Milan"

Der Vize-Meister (55) liegt knapp hinter dem aktuellen Tabellendritten SSC Napoli, Udinese Calcio (beide 58) sowie Lazio Rom (56). Für einen Sieg im Prestige-Duell gegen den Lokalrivalen würden die "Interisti" liebend gern in Kauf nehmen, dass Juve Meister wird.

"Wir schlagen Milan", versicherte Inter-Coach Andrea Stramaccioni. Milans Sturz wäre für die Inter-Fans ein versöhnlicher Abschluss einer verkorksten Saison.

Milan erwartet deshalb ein hartes Duell gegen Inter. Juve sei zwar Titelfavorit, aber noch längst nicht im Ziel. "Wir glauben bis zuletzt an unsere Chance", betonte Milan-Coach Massimiliano Allegri.

Bricht Juventus die Mailänder-Dominanz?

Für Juve wäre der Erfolg besonders emotional. Seit der Verwicklung in den Manipulationsskandal und dem folgenden Zwangsabstieg vor sechs Jahren konnte die "Alte Dame" nicht mehr den Titel holen.

Seither ging die Meisterplakette in den Nationalfarben Grün-Weiß-Rot immer nach Mailand (5 x Inter, 1 x Milan).

Sollte die Meisterschaft an diesem Wochenende noch nicht entschieden werden, käme es in der letzten Runde zum großen Finale. Dann hat Milan mit Absteiger Novara den vermeintlich leichteren Gegner, Juventus empfängt Atalanta Bergamo.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen