Juventus siegt, Napoli zieht nach

Aufmacherbild
 

Juventus Turin hat in der italienischen Meisterschaft die Tabellenführung am Sonntag erfolgreich verteidigt.

Der Meister siegte bei Catania dank eines Treffers von Arturo Vidal (57.) mit 1:0.

Juventus im Glück

Es war ein glücklicher Sieg, denn den Sizilianern wurde in einer Drangphase ein Treffer aberkannt (26.), zudem reklamierte Catania in einer Aktion, die dem 0:1 unmittelbar voranging, vergeblich Abseits.

Das weiter ungeschlagene Juventus bleibt mit 25 Punkten jedenfalls alleiniger Spitzenreiter der Serie A.

Garics-Klub unterliegt Inter
 
Inter Mailand gewann beim FC Bologna mit 3:1. ÖFB-Teamspieler György Garics stand dabei 90 Minuten auf dem Platz.

Ranocchia, Milito und Cambiasso erzielten die Tore für die Gäste, Cherubin traf für Bologna. Inter rückte mit dem Sieg kurzfristig auf den zweiten Tabellenplatz vor, da Lazio Rom gegen Fiorentina mit 0:2 verliert und Napoli erst am Abend spielte.

FC Turin unterlag Parma zu Hause mit 1:3, Cagliari besiegte Sampdoria mit 1:0, Pescara gegen Atalanta endete torlos.

Roma mit Achterbahnfahrt

Für die Roma ging die Achterbahn-Fahrt in der Serie A weiter. Die Hauptstädter gingen zwar durch einen Lamela-Doppelpack früh (22., 24.) gegen Udinese in Front, doch die Gäste kamen durch Domizzi (32.) und Di Natale (50.) wieder zurück.

Kurz vor dem Ende (88.) verwandelte Di Natale einen Elfer im Panenka-Stil zum 2:3 Endstand. In der Nachspielzeit flog Romas Tachtsidis noch mit Gelb-Rot vom Platz.

Napoli blieb nach einem 1:0 über Nachzügler Chievo erster Juve-Verfolger.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen