Atalanta reüussiert im San Siro, kein Sieger in Palermo

Aufmacherbild
 

Die Saison 2012/13 steckt noch in ihren Kinderschuhen, doch eines deutet sich schon früh an: Für den AC Milan wird es eine äußerst schwierige.

Nach einem Umbruch im Kader - neben Routiniers wie Seedorf, Nesta und Inzaghi wurden auch die beiden Superstars Thiago Silva und Ibrahimovic abgegeben - fehlt bei den "Rossoneri" noch die Abstimmung.

Drei Spiele, zwei Niederlagen

So muss das Team von Massimiliano Allegri im dritten Serie-A-Spiel bereits die zweite Niederlage einstecken.

Milan geht im heimischen San Siro gegen Außenseiter Atalanta Bergamo als 0:1-Verlierer vom Platz.

Den einzigen Treffer des Abends erzielt Luca Cigarini in der 64. Spielminute.

Tristesse bei den "Rossoneri"

Der Vize-Meister vermag es nicht, seine spielerische Überlegenheit (61 Prozent Ballbesitz) sowie seine Vielzahl an Chancen (16 Schüsse, 7 aufs Tor) in Treffer umzumünzen.

So herrscht im Lager der Rot-schwarzen bei einem Blick auf das Punktekonto Tristesse.

Drei Spiele und ebenso viele Punkte bedeuten einen Fehlstart. Atalanta hält bei zwei Zählern, da dem Team aus Bergamo vor Saisonstart zwei Punkte abgezogen wurden.

Kein Sieger in Palermo

Das zweite Samstagsspiel findet keinen Sieger. US Palermo und Cagliari Calcio trennen sich im Renzo Barbera 1:1-Unentschieden.

Egidio Arevalo bringt die Hausherren in Minute 40 in Front. Das Team von Giuseppe Sannino sieht lange Zeit wieder der Sieger aus, muss jedoch in der 88. Spielminute den Ausgleich durch Marco Sau hinnehmen.

Während Cagliari damit zwei Punkte aufweist, bedeutet das Remis für Palermo den ersten Punktgewinn in dieser Spielzeit.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen