Toni will es noch einmal wissen

Aufmacherbild
 

US Sassuolo Calcio

Der Weg zum Aufstieg

Eindrucksvoll. Mit diesem Wort lässt sich die Aufstiegssaison von Sassuolo wohl am besten beschreiben. Die Mannschaft übernahm am ersten Spieltag durch ein 3:0 bei Cesena die Tabellenführung und gab sie in Folge nicht mehr aus der Hand. Am Ende stand man trotzdem nur drei Punkte vor Mitaufsteiger Hellas Verona und fünf vor dem AS Livorno. Der viertplatzierte Empoli und Novara, das Fünfter wurde, wiesen allerdings schon zwölf bzw. 21 Punkte Rückstand auf. Die drei Aufsteiger spielten quasi in einer eigenen Liga.

Geschichte des Vereins

Ganz langsam starten, um dann voll Gas zu geben – so könnte das Motto von US Sassuolo lauten. Der Verein wurde zwar bereits 1922 gegründet, es sollte allerdings bis zum Jahr 1964 dauern, ehe der Klub in den regulären Ligabetrieb einstieg. Schon vier Jahre darauf gelang der Aufstieg in die Serie D, wo man beinahe 20 Jahre feststeckte, ehe 1981 der Aufstieg in die Serie C2, die vierte italienische Liga, gelang. Auch hier verweilte der Verein über mehrere Jahre, ehe man es 2006 in die Serie C1 schaffte. Von nun an ging es schnell. Bereits im zweiten Jahr stieg Sassuolo in die Serie B auf und nach drei Saisonen in der zweithöchsten Spielklasse landete man schließlich in der Serie A.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen