Im Gleichschritt an der Spitze

Aufmacherbild
 

Top-Teams der Serie A unaufhaltsam

Aufmacherbild
 

Die Roma und Juve bleiben in der Serie A das Maß aller Dinge. Beide Teams halten nach der vierten Runde beim Maximum von zwölf Punkten.

Weil die Haupstädter aber ihr erstes Gegentor kassieren, müssen sie die Spitzenposition aufgrund des schlechteren Torverhältnisses an den amtierenden Meister abgeben.

Lange sieht es für die Truppe von Rudi Garcia sogar nach dem ersten Punkteverlust der Saison aus, doch Miralem Pjanic fixiert eine Minute vor Schluss den 2:1-Erfolg der Römer beim FC Parma.

Vidal schreibt an

Juve hat deutlich weniger zu kämpfen. Die "Alte Dame" fertigt Cesena zuhause mit 3:0 ab. Arturo Vidal erzielt dabei einen Doppelpack (18./Elfmeter, 64.), es sind die ersten Liga-Treffer des Chilenen in dieser Spielzeit. Stephan Lichtsteiner (85.) besorgt den Endstand.

In der Tabelle führen die "Bianconeri" (Torverhältnis 7:0) hauchdünn vor der Roma (7:1).

Inter, Sampdoria und Hellas im Hoch

Platz drei belegt das noch ungeschlagene Inter mit acht Punkten. Die Nerazzurri gewinnen durch Dani Osvaldo (40.) und Hernanes (87.) 2:0 gegen Atalanta. Rodrigo Palacio vergibt zudem einen Elfer (30.).

Sampdoria (2:1 gegen Chievo) und Hellas Verona (2:2 gegen Genoa) folgen punktegleich mit Inter auf den Rängen vier und fünf.

Napoli im Tief

Napoli hingegen kommt überhaupt nicht in Fahrt. Die Süditialiener geben beim 3:3 gegen Aufsteiger Palermo eine 2:0- und eine 3:2-Führung aus der Hand. Die Elf von Rafa Benitez hält damit bei erst vier Zählern.

Torino feiert mit dem 2:1 bei Schlusslicht Cagliari den ersten Saisonsieg. Ohne seine verletzten Stürmerstars Giuseppe Rossi und Mario Gomez kommt die Fiorentina nicht über ein 0:0 gegen Sassuolo hinaus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen