Inter kommt Leader Juve nicht näher

Aufmacherbild

Inter Mailand hat es verabsäumt, in der italienischen Serie A näher an Tabellenführer Juventus Turin heranzurücken.

Der Tabellenzweite musste sich am Sonntag mit einem Heim-2:2 gegen Cagliari zufriedengeben.

Der Rückstand auf die "Alte Dame" beträgt damit auch nach der 13. Runde vier Punkte, die Turiner hatten bereits am Samstag zu Hause gegen Lazio Rom 0:0 gespielt.

Stramaccioni wird ausgeschlossen

Rodrigo Palacio hatte Inter am Sonntag in der 10. Minute in Führung gebracht. Danach aber glich Marco Sau für die Sarden in der 40. aus und brachte die Gäste in der 66. Minute sogar in Führung.

Erst durch ein Eigentor von Davide Astori kam der Favorit zum Ausgleich (83.). Nach einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung gegen die Mailänder an der Strafraumgrenze wurde Inter-Trainer Andrea Stramaccioni wegen lautstarker Proteste in der Nachspielzeit von der Bank verwiesen.

In der Tabelle führt Juve (32) weiterhin vor Inter (28). Es folgen Fiorentina, das am Sonntag einen 4:1-Erfolg gegen Atalanta Bergamo feierte, und der SSC Napoli (beide 27).

Vier Rote in Bologna

Im Abstiegskampf feierte Bologna einen wichtigen 3:0-Sieg gegen Palermo, György Garics spielte durch.

Die Partie war kurios, gab es doch vier Ausschlüsse. Aufseiten der Gäste sahen Goalie Samir Ujkani (46.) und Carlos Labrin (82.) Rot, Edgar Barreto die Ampelkarte.

Bei Bologna musste Saphir Taider wegen einer Gelb-Roten Karte (78.) frühzeitig duschen gehen. Alberto Gilardino (22.) brachte Bologna voran, danach waren Manolo Gabbiadini (44.) und Alessandro Diamanti (48.) aus Elfmetern erfolgreich. Bologna liegt nur zwei Punkte vor dem Letzten Genoa.

Sampdoria gewinnt Derby

Die Ligurier unterliegen im Stadt-Derby bei Sampdoria 1:3.

Durch Treffer von Poli (16.) und ein Eigentor von Bovo (36.) gehen die Gastgeber mit 2:0 in die Kabinen.

Immobile kann in Hälfte zwei (73.) verkürzen, Icardi macht zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit aber für den Aufsteiger alles klar.

Udinese erneut nur Remis

Almiron schießt Catania mit einem Doppelpack (51., 85.) zu einem 2:1 über Chievo, Andreollis Anschlusstreffer (90.) kommt zu spät.

Siena schlägt Pescara dank Valianis Gold-Tor (31.) 1:0.

Udinese und Parma trennen sich nach einem Last-Minute-Tor von Gäste-Stürmer Palladino 2:2.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen