Lazio gewinnt Derby-Kracher

Aufmacherbild
 

Lazio gewinnt das Römer Derby

Aufmacherbild
 

Lazio Rom gewann ein ereignisreiches Römer Derby mit 3:2 gegen AS.

Unterdessen verschärfte sich die Krise beim AC Milan. Die "Rossoneri" mussten sich der Fiorentina zuhause mit 1:3 geschlagen geben.

Napoli gewann sein Gastspiel beim FC Genua mit 4:2 und bleibt als Tabellendritter fünf Punkte hinter Leader Juventus.

Starker Regen in Rom

Starke Regenfälle machten ein reguläres Römer Derby zwischen Lazio und AS sehr schwierig. Am Ende bekamen die Fans aber dennoch jede Menge zu sehen.

Erik Lamela (9.) brachte die Roma früh per Kopf in Führung. Anschließend drehte Lazio die Partie. Antonio Candreva (35.) verwandelte einen direkten Freistoß zum Ausgleich, ehe Miroslav Klose (43.) die Blauen noch vor der Pause in Front schoss.

Die AS Roma schwächte sich vor dem Seitenwechsel durch eine rote Karte selbst. Daniele De Rossi (45.) traf Stefano Mauri im Gesicht und flog vom Platz.

Blitzstart

Kurz nach Wiederanpfiff erhöte Mauri (47.) auf 3:1. In der 85. Minute musste aber auch er mit Gelb-Rot frühzeitig vom Platz. 

Nur eine Minute später überraschte Miralem Pjanic (86.) Lazio-Tormann Federico Marchetti mit einem gefühlvollen Schuss aus gut 45 Metern und ließ AS wieder träumen.

Am Ende war es aber nur noch Ergebniskosmetik und Lazio konnte den Derby-Sieg bejubeln.

Milan bleibt in der Krise

Die Fiorentina schoss den AC Milan unterdessen mit 3:1 noch tiefer in die Krise.

Alberto Aquilani (10.) und Borja Valero (38.) sorgten schon vor der Pause für eine komfortable 2:0-Führung der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel brachte Giampaolo Pazzini (60.) die "Rossoneri" wieder heran, ehe Mounir El Hamdaoui (88.) alles klar machte.

Napoli bleibt dran

Napoli kam zu einem 4:2-Auswärtssieg gegen den FC Genua und liegt weiterhin fünf Punkte hinter Tabellenführer Juventus Turin.

Dabei gingen die Hausherren zwei Mal in Führung - Immobile (23.) und Bertolacci (56.). Mesto (54.) und Cavani (79.) konnten jeweils ausgleichen, ehe Hamsik und Insigne in der Nachspielzeit den Sieg einfuhren.

György Garics spielte bei Bolognas 0:1-Auswärtsniederlage gegen Torino im rechten Mittelfeld durch.

Udinese rettet einen Punkt

Udinese rettete in letzter Minute einen Punkt bei Chievo Verona. Gabriele Angella traf in der Nachspielzeit zum 2:2.

Palerma schlug Sampdoria zuhause mit 2:0. Parma gegen Siena endete torlos.

Inter Mailand musste einen Rückschlag hinnehmen.

Nach dem eindrucksvollen 3:1 bei Juventus am vergangenen Wochenende verloren die "Nerazzurri" in der 12. Runde 2:3 bei Atalanta Bergamo.

Bonaventuras Führung (9.) konnte noch durch einen Freistoß-Hammer von Guarin (56.) ausgeglichen werden, nach einem Doppelpack von Denis (60., 67./Elfmeter) gelelang dem Tabellenzweiten nur noch der Anschlusstreffer durch Palacio (84.).

Atalantas Parra sah in der Nachspielzeit noch Rot.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen