Jubel bei der Roma, Bestürzung bei Lazio

Aufmacherbild

Die AS Roma und Erzrivale Lazio teilen sich zwar gezwungenermaßen das Olympiastadion im Rom, haben ansonsten aber wenig gemein.

Auch am elften Spieltag der Serie A könnten die Resultate der beiden unterschiedlicher nicht sein.

Während bei den "Giallorossi" nach dem 4:1 über US Palermo Jubel herrscht, ist man auf Seiten Lazios nach einer 0:4-Demütigung bei Catania zu Tode betrübt.

Schwarzer Tag für Lazio

Bereits am Sonntagnachmittag stand für die "Biancocelesti" der Gang zu Catania auf dem Programm. Es sollte ein ernüchternder werden.

Schon nach neun Minuten brachte Gomez die Hausherren in Führung. Nach einer halben Stunde war das Spiel gelaufen, erhöhten doch Lodi (25.) und erneut Gomez (29.) auf 3:0.

Lazio-Trainer Petkovic wollte mit einem Doppel-Wechsel zur Halbzeit (Brocchi und Floccari für die enttäuschenden Cavanda und Hernanes) entgegenwirken - geholfen hat es allerdings nichts.

Barrientos setzte nach 69 Minuten noch einen drauf und sorgte für Lazios höchste Niederlage in der laufenden Spielzeit.

Destros sieben Minuten

Stunden später ein ganz anderes Bild bei der AS Roma. Totti und Kollegen übten von Beginn an Druck aus und gingen durch ein Tor des Kapitäns bereits in der elften Minute in Front.

Osvaldo stellte mit dem 2:0 (31.) endgültig die Weichen auf Sieg. Nach Wiederanpfiff erhöhte Lamela (69.), ehe Destro seinen großen Auftritt hatte.

In der 73. Minute wurde der 21-Jährige eingewechselt. Vier Minuten später sah er die Gelbe Karte, unmittelbar darauf gelang ihm der vierte Roma-Treffer (69.). Vor lauter Freude zog er sich das Leibchen aus.

Die Folge? Richtig, die zweite Gelbe und somit der Platzverweis (70.). Dass Palermo durch Ilicic noch zum Ehrentreffer kam (84.), diente nur noch der Ergebniskosmetik.

Schützenhilfe für Juventus

Indes leistete der FC Torino ungewollt Schützenhilfe für Juventus. Der kleine Bruder des Rekordmeisters trotzte dem SSC Napoli auswärts ein 1:1 ab, wodurch der Tabellendritte den Rückstand auf den Leader nur um einen Zähler auf fünf Punkte verkürzen konnte.

Die weiteren Ergebnisse vom Sonntag: Pescara-Parma 2:0, Bologna (mit Garics)-Udinese 1:1, Fiorentina-Cagliari 4:1, Sampdoria-Atalanta 1:2, Siena-Genoa 1:0.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen