Verletzungspech bei Udinese

Aufmacherbild
 

Der Verletzungsteufel meint es nicht gut mit Serie-A-Klub Udinese Calcio. Abwehrspieler Mauricio Isla zieht sich bei der 1:2-Heimniederlage gegen den AC Milan eine schwere Knieverletzung zu. Neben dem rechten Außenband (gerissen) wird auch das vordere Kreuzband in Mitleidenschaft gezogen. Für den 23-Jährigen ist die Saison damit wohl vorzeitig beendet. Doppeltes Pech für die Norditaliener: Topstürmer Antonio Di Natale erleidet einen Zehenbruch und muss voraussichtlich einen Monat passen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen