Carlos Tevez wollte aufhören

Aufmacherbild
 

Carlos Tevez wollte vor seinem Wechsel von ManCity zu Juventus in diesem Sommer, mit dem Fußballspielen aufhören. "Es kommt der Moment, in dem du Fußball satt hast", so der Angreifer zu "ESPN Latin America". Der Argentinier weiter: "Ich wollte die Bühne des Profi-Fußballs verlassen, aber dann kam Juve, einer der größten Klubs in Europa." Seine Nationalteamkarriere sei hingegen zu Ende. Seit dem Alejandro Sabello die "Albiceleste" trainiert (Sommer 2011), ist Tevez nicht mehr nominiert worden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen