Serie A nur noch mit 18 Klubs?

Aufmacherbild
 

Italiens Verbands-Boss Carlo Tavecchio denkt laut über eine Reform der Serie A nach. "Wir müssen die Serie A auf 18 Klubs reduzieren und als Konsequenz daraus auch die anderen Ligen reformieren", sagt er. Seine Begründung: "Eine Serie A mit 20 Teams sorgt für schwierige Situationen. Es gibt weniger Zeit für Nationalteam-Zusammenkünfte, der Spielplan ist verdichtet und es führt aufgrund der finanziellen Vorgaben zu Schwierigkeiten." Aktuell scheint der Vorschlag aber keine Mehrheit zu finden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen