Thiago Silva bleibt bei Milan

Aufmacherbild
 

Erneute Wende im Wechsel-Hick-Hack um Thiago Silva. Die Verhandlungen zwischen dem AC Milan und Paris St. Germain wurden am Donnertagabend ergebnislos abgebrochen. Der Transfer des brasilianischen Innenverteidigers in die französische Hauptstadt schien schon eine beschlossene Sache zu sein. Als Ablösesumme waren zuletzt 42 Millionen Euro im Gespräch. Nachdem sich zahlreiche Spieler für einen Verbleib des 27-Jährigen ausgesprochen hatten, sprach Präsident Silvio Berlusconi ein Machtwort.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen