Wieder Trainerwechsel in Palermo

Aufmacherbild

Palermos Präsident Maurizio Zamparini macht seinem Ruf als Exzentriker wieder einmal alle Ehre. Er feuert nach der 1:2-Niederlage gegen Siena Coach Gian Piero Gasperini und heuert mit Giuseppe Sannino einen Mann an, der schon zu Saisonbeginn an der Seitenlinie der Sizilianer stand. Sannino ist damit der fünfte Palermo-Coach in dieser Saison. Ihm folgten Gasperini, Alberto Malesani, erneut Gasperini und schließlich wieder er selbst. Insgesamt "verbrauchte" Zamparini 26 Trainer in 13 Jahren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen