Römer Klubs wollen neue Stadien

Aufmacherbild

Die Traditionsvereine AS Roma und Lazio planen den Bau neuer Stadien. Die Römer Klubs, die sich derzeit das Olympiastadion teilen, wollen jeweils eine eigene Arena errichten. AS hat drei Standorte für ein Fassungsvermögen von 60.000 Zuschauern im Visier und beziffert die möglichen Ausgaben auf 200 Millionen Euro, Lazio möchte ein 55.000 Fans fassendes Heimstadion errichten. Italien diskutiert derzeit über die großteils veralteten Stadien, die zu einem immensen Zuschauerschwund führten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen