Polizei filzt Napoli und Verband

Aufmacherbild
 

Der italienische Fußball kommt nicht zur Ruhe. Am Mittwoch führt die Polizei Durchsuchungen im Sitz des SSC Napoli und des italienischen Verbandes FIGC in Rom durch. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bilanzfälschungen im Zuge von Spieler-Transfers. Bei der Durchsuchung beschlagnahmen die Behörden diverse Verträge von Spielern und Managern. Dabei steht der SSC sportlich so gut wie schon lange nicht mehr da. Die Neapolitaner liegen nach sechs Runden ungeschlagen auf Platz zwei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen