Pescara-Coach tritt zurück

Aufmacherbild

Pescara Calcio muss sich ab sofort auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Giovanni Stroppa zieht nach der 0:1-Auswärtsniederlage in Siena Konsequenzen und stellt sein Amt zur Verfügung. Der Vorstand des Aufsteigers akzeptiert das Rücktrittsgesuch. Pescara liegt nach 13. Spieltagen in der Serie A auf Rang 17 unmittelbar vor der Abstiegszone. Stroppas Abschied ist die fünfte Veränderung auf einer Trainerbank in der laufenden Saison nach Palermo, Chievo Verona, CFC Genoa und Cagliari.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen