Anklage gegen den SSC Napoli

Aufmacherbild
 

Gegen den SSC Napoli wird Anklage wegen des Verdachts einer Spielmanipulation in der Saison 2009/10 erhoben. Dem Verein, einem Reservekeeper und einem damaligen Spieler werden verbotene Absprachen vor dem 0:1 in der letzten Runde gegen Sampdoria Genua vorgeworfen. Die Genueser erreichten durch den Sieg die Qualifikationsphase zur Champions League. Sanktionen drohen auch den aktuellen Napoli-Spielern Paolo Cannavaro und Gianluca Grava, die die Manipulation nicht gemeldet haben sollen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen