AS Roma fühlt sich betrogen

Aufmacherbild

Die turbulente 2:3-Niederlage der AS Roma gegen Juventus lässt die Gemüter weiter hochgehen. Vor allem Schiedsrichter Gianluca Rocchi sieht sich massiver Kritik seitens der Römer ausgesetzt. "Es ist offensichtlich, dass die zwei Elfmeter für sie keine waren und das dritte Tor Abseits war", so Walter Sabatini, Sportdirektor der Hauptstädter. Juve-Coach Massimilano Allegri kontert: "Es würde dem Verlauf des Spiels nicht entsprechen, es nur auf die Entscheidungen des Referees zu reduzieren."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen