Verona-Bus in Rom attackiert

Aufmacherbild
 

Unschöne Szenen am zweiten Spieltag der Serie A. Der Mannschaftsbus von Hellas Verona wird nach der 0:3-Niederlage bei der AS Roma von Anhängern der Hauptstädter attackiert. Die Rowdys werfen Steine und andere Gegenstände. Die Scheiben des Busses gehen zu Bruch. Die Spieler von Verona, darunter auch Star-Stürmer Luca Toni, müssen zur nächsten Polizei-Zentrale eskortiert werden. Acht Ordnungskräfte werden verletzt. Ein Hooligan wird verhaftet sowie drei weitere angezeigt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen