Juventus muss 20.000 Euro zahlen

Aufmacherbild
 

Juventus Turin wird bereits zum dritten Mal in dieser Saison von Italiens Sportbehörde mit einer Geldstrafe aufgrund von rassistischen Fan-Gesängen belegt. Juve muss nach Schmährufen gegen die dunkelhäutigen Milan-Profis Sulley Muntari und Urby Emanuelson im Cup-Halbfinale am vergangenen Dienstag 20.000 Euro zahlen, im Oktober sowie im Jänner mussten die Turiner bereits 10.000 Euro zahlen. Die "Alte Dame" bekommt das Rassismus-Problem in ihren Fan-Blöcken seit Jahren nicht in den Griff.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen