Juve suspendiert Ferrari-Crasher

Aufmacherbild

Juventus Turin zieht Konsequenzen und suspendiert Martin Caceres. Der Verteidiger krachte am Montagabend mit seinem Ferrari in eine Bushaltestelle, zerstörte diese und beschädigte zwei Autos. Den anschließenden Alkoholtest bestand der beim Crash unverletzt gebliebene Uruguayer nicht. Der 28-Jährige ist zudem seinen Führerschein für sechs Monate los und muss eine Strafe von 531 Euro bezahlen. Bereits 2013 war Caceres in Turin in einen Unfall mit einem anderen Wagen verwickelt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen