Juve kämpft um aberkannten Titel

Aufmacherbild
 

Serie-A-Klub Juventus Turin kämpft weiter gegen die Aberkennung des Meistertitels 2006. Die "Alte Dame" legt beim Schiedsgericht für Sport (TNAS) gegen den Beschluss des Fußballverbandes (FIGC) Einspruch ein. "Wir werden weiterhin für den Rückerhalt unseres Titels kämpfen. Wenn nötig, werden wir uns auch an die Ziviljustiz wenden", so Präsident Andrea Agnelli. Den Turinern wurde der Titel wegen der Verwicklung des Ex-Managers Luciano Moggi in den Manipulationsskandal aberkannt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen