Punkteabzug für FC Parma

Aufmacherbild
 

Der italienische Fußballverband hat den Erstligisten FC Parma mit dem Abzug von einem Punkt für die laufende Saison bestraft. Das Tabellen-Schlusslicht der Serie A wurde zudem wegen nicht gezahlter Steuern zu einer Geldstrafe von 5.000 Euro verurteilt. Desweiteren dürfen Präsident Tommasso Ghirardi und Geschäftsführer Pietro Leonardi ihre Ämter nicht mehr weiter ausüben und müssen jeweils 5.000 Euro zahlen. Der Klub soll demnächst an eine russisch-zyprische Investorengruppe verkauft werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen