Gericht hat Gnade mit Tevez

Aufmacherbild

Das Gericht im britischen Macclesfield hat Gnade mit Carlos Tevez. Nach einer Reihe von Verkehrsdeliken hätte der Stürmer eigentlich 250 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten müssen. Nun entband das Gericht den 29-Jährigen gegen eine Geldzahlung von der Strafe. Ende Juni ist Tevez, der bei Manchester City in 113 Spielen 58 Treffer erzielt hat, für 11,7 Millionen Euro Ablöse plus erfolgsabhängiger Bonus-Zahlungen von 2,5 Millionen Euro zu Juventus Turin gewechselt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen