Drei Monate Sperre für Conte

Aufmacherbild
 

Der italienische Wettskandal fordert nun ein sehr prominentes Opfer. Juventus-Coach Antonio Conte einigt sich laut italienischen Medienberichten mit den Anklägern auf eine Sperre von drei Monaten und eine Geldstrafe von 200.000 Euro. Dem 43-Jährigen wird vorgeworfen, in seiner Zeit bei Siena 2010/11 von zwei Spielabsprachen gewusst zu haben. Stimmen die Berichte, darf Conte seine Arbeit erst ab November wieder aufnehmen. Interimstrainer wäre wohl Nachwuchscoach Marco Baroni.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen