Drei Monate Sperre für Conte

Aufmacherbild

Der italienische Wettskandal fordert nun ein sehr prominentes Opfer. Juventus-Coach Antonio Conte einigt sich laut italienischen Medienberichten mit den Anklägern auf eine Sperre von drei Monaten und eine Geldstrafe von 200.000 Euro. Dem 43-Jährigen wird vorgeworfen, in seiner Zeit bei Siena 2010/11 von zwei Spielabsprachen gewusst zu haben. Stimmen die Berichte, darf Conte seine Arbeit erst ab November wieder aufnehmen. Interimstrainer wäre wohl Nachwuchscoach Marco Baroni.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen