Buffon gibt Politik Streikschuld

Aufmacherbild

Die Spieler der Serie A befinden sich im Streik. Nun meldet sich Italiens Teamkapitän Gianluigi Buffon zu Wort und nennt einen neuen Mitverantwortlichen - die Politik. "Ich habe den Verdacht, dass hinter der ganzen Geschichte die Absicht steckt, die Menschen von den realen Problemen des Landes abzulenken", so der 33-jährige Torhüter gegenüber der "Gazzetta dello Sport". Spieler und Vereine streiten etwa darüber, ob in Ungnade gefallene Profis nur mit der Reserve trainieren dürfen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen