Blinde Auktion um EURO-Starter

Aufmacherbild

Die Zukunft aller Serie-A-Spieler, an denen mehrere Vereine Anteile besitzen, musste in diesem Jahr bis zur Deadline am 22. Juni geregelt werden. Da dies in einzelnen Fällen bis dahin nicht der Fall war, wurden die betroffenen Fußball-Profis in einer blinden Auktion versteigert. AS Rom (4,9 Mio. Euro) überbot Parma (4,26) und sicherte sich die Rechte am italienischen EURO-Teilnehmer Fabio Borini. Das Tauziehen um Alessandro Diamanti entschied Bologna (3,36) gegen Brescia (3,1) für sich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen