Berlusconi mit Thailänder einig

Aufmacherbild

Der AC Milan könnte schon bald einen thailändischen Investor an Bord haben. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, ist sich Klub-Präsident Silvio Berlusconi mit Bee Taechaubol einig, dass der 41-jährige Unternehmer bis Mai 30 Prozent Anteile für rund 250 Millionen Euro kauft. Da bereits ein Vorvertrag geschlossen worden sein soll, würde Berlusconi eine Vertragsstrafe von zehn Prozent drohen, sollte der Deal platzen. Milan ist mit 240 Millionen verschuldet und braucht dringend Geld.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen