Klopapier-Attacke auf Balotelli

Aufmacherbild

Mario Balotelli und sein roter Ferrari sind im schweizerischen Lugano Opfer einer Fan-Attacke geworden. Weil der Milan-Stürmer, der am Dienstagabend mit seinen Kollegen im Hinspiel gegen den PSV Eindhoven um den Einzug in die Champions League kämpft, Autogramm- und Fotowünsche ablehnte, wickelten Fans seinen Boliden mit Klopapier ein. Warum Balotelli im Tessin war, ist nicht ganz klar. Englische Medien spekulieren, er wollte sich eine mit Diamanten besetzte Kuckucksuhr kaufen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen