Balotelli-Transfer geplatzt

Aufmacherbild

Silvio Berlusconi sieht sich als großen Verlierer der Weltmeisterschaft. "Neben Italien bin ich derjenige, der bei der WM verloren hat", so der Milan-Boss in der "Gazzetta dello Sport". Grund sei ein geplanter Transfer von Mario Balotelli für 35 Millionen Euro nach England, der aufgrund der schwachen WM-Auftritte des exzentrischen Stürmers geplatzt sei. "Wer kauft jetzt noch Balotelli nach dieser WM?" Dem Vernehmen nach, soll es sich bei dem Verein um den FC Arsenal gehandelt haben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen