Milan trotzt den Verletzungssorgen

Aufmacherbild
 

Einer langen Verletztenliste zum Trotz hat Italiens Meister AC Milan am Samstag vorgelegt.

Ohne Robinho, Mark van Bommel, Kevin-Prince Boateng, Ignazio Abate, Clarence Seedorf, Alessandro Nesta und Alexander Pato feierte der Titelverteidiger bei Parma einen 2:0-Erfolg.

Die Tore erzielten Zlatan Ibrahimovic aus einem Elfmeter (17.) sowie Urby Emanuelson (55.). Damit erhöhten die Mailänder den Vorsprung bis zum Abendspiel  ihres ersten Verfolgers Juventus Turin in Florenz auf sieben Zähler.

Juve mit Gala

Doch die Piemontesen rückten mit einem 5:0-Kantersieg auswärts gegen Fiorentina wieder bis auf vier Punkte an den Tabellenführer AC Milan heran.

Mirko Vucinic (15.), Arturo Vidal (28.), Claudio Marchisio (55.), Andrea Pirlo (67.) und Simone Padoin (72.) sorgten für klare Verhältnisse.

Fiorentinas Alessio Cerci hatte in der 21. Minute nach einer mehr als unnötigen Tätlichkeit die Rote Karte gesehen. Alexander Manninger stand bei der immer noch ungeschlagenen "Alten Dame" einmal mehr nicht im Kader.

Am Dienstag kommt es nun zum Duell der beiden Topteams, allerdings im Halbfinal-Rückspiel des nationalen Cups. Das Hinspiel hatten die Turiner in Mailand mit 2:1 gewonnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen