Garics und Co. dürfen vier Treffer bejubeln

Aufmacherbild
 

In der 20. Runde der Serie A feierte Inter Mailand einen 2:0-Pflichtsieg gegen Tabellen-Nachzügler Pescara Calcio.

Rodrigo Palacio brachte die überlegenen "Nerazzurri" in der 31. Minute in Führung, Fredy Guarin besorgte nach 54 Minuten bereits den Endstand.

Inter neuer Dritter

Inter zog damit vorübergehend an Napoli, das am Sonntag Palermo empfängt, vorbei und liegt hinter Meister Juventus Turin und Lazio Rom auf dem dritten Platz.

Aufsteiger Pescara bleibt mit vier Punkten Abstand auf einen Abstiegsrang auf Platz 16.

Doppelpack von Gilardino

Bologna feierte einen deutlichen 4:0-Heimerfolg im Mittelständler-Duell gegen Chievo Verona.

Nach der frühen Führung durch Panagiotis Kone (13.) erhöhte Alberto Gilardino eine Minute vor dem Pausenpfiff auf 2:0.

In der 59. Minute sorgte der Ex-Internationale mit seinem achten Saisontreffer für die Entscheidung, Manolo Gabbiadini (89.) machte den Kantersieg perfekt. Bologna benötigte für die vier Treffer lediglich sechs Torschüsse.

Garics spielte durch

Durch den Sieg rückte Bologna auf den 13. Tabellenplatz vor und liegt nur mehr einen Punkt hinter Chievo, das Elft ist.

ÖFB-Teamspieler György Garics spielte rechts in der Viererkette durch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen