Zehn Mann zu stark für Juventus

Aufmacherbild
 

Juve verliert, aber auch Verfolger straucheln

Aufmacherbild
 

Italiens Meister Juventus Turin ist mit einer unerwarteten 1:2-Heimniederlage gegen Sampdoria Genua ins Jahr 2013 gestartet.

Der Spitzenreiter der Serie A ging am Sonntag in der 19. Runde durch ein Elfmetertor von Giovinco (24.) programmgemäß in Führung, verlor aber noch durch einen Doppelschlag von Icardi (52., 69.). Bei beiden Gegentoren agierte Juve-Ikone Buffon sehr unglücklich.

Auch Neuzugang Peluso, der häufig eher durch Abseitsstellungen aufgefallen war, eriwschte nicht seinen besten Tag.

Besonders bitter für die "Bianconeri" ist die Tatsache, dass die Heimelf nach Gelb-Rot für Berardi (32.) knapp eine Stunde mit einem Mann mehr spielte.

Trotz dieser numerischen Überlegenheit konnten Pirlo und Co. aber kaum Torchancen kreieren. Darüberhinaus zog sich Marchisio eine Verletzung zu.

Auch Verfolger straucheln

Nach der dritten Saisonniederlage führt Juve (44 Punkte) nun nur noch fünf Zähler vor Lazio Rom (39). Die Römer bezwangen Cagliari bereits am Samstagabend daheim mit 2:1.

Die nächsten Juve-Jäger konnten den Umfaller der Turiner hingegen nicht ausnützen.

Der Tabellendritte Fiorentina (35) unterlag daheim Pescara 0:2. Tore von Jonathas (57.) und Celik (90.) besiegelten die erste Heim-Niederlage der "Viola" in dieser Saison. Pescara-Schlussmann Perin wehrte 15 Torschüsse ab.

Der Vierte Inter Mailand (35) musste sich Udinese nach Treffern von Di Natale (63., 79.) und Muriel (75.) auswärts gleich 0:3 geschlagen geben. Juan sah die Rote Karte (66.).

"Pflichtsieg" für Milan

Stadtrivale AC Milan konnte indes den programmierten Heimsieg gegen Schlusslicht Siena einfahren.

Beim Aufwärmen setzte das Team, das zuletzt wegen rassistischer Äußerungen ein Testspiel abgebrochen hatte, mit speziellen Trainingsleibchen und der Aufschrift "AC Milan against Racism" ein Zeichen.

Das Spiel selbst wurde nach Toren von Bojan (67.) und Pazzini (80.) entschieden, Paoluccis Anschlusstreffer (87.) fiel zu spät.

Pleite für Garics-Klub

ÖFB-Teamspieler György Garics kassierte mit Bologna eine 0:2-Auswärtsniederlage gegen Genoa.

Borriello wird mit einem Doppelpack (57., 73.) zum Sargnagel der "Rossoblu", die als Tabellen-16. nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone aufweisen.

Cofie (37.) schießt Chievo zum 1:0-Sieg über Atalanta Bergamo. Parma schlägt Palermo 2:1.

Cavani-SHow

Napoli fährt zum Abschluss Runde einen 4:1-Sieg gegen die Roma ein. Cavani bringt die Süditaliener mit frühen Toren in beiden Hälften (4.,48.) auf die Siegerstraße und markiert per Kopf auch noch das 3:0 (70.).

Die Roma kommt durch Osvaldos Treffer (73.) heran, schwächt sich aber durch eine Gelb-Rote Karte gegen Pjanic (75.) selbst. In der Schlussminute macht Maggio alles klar.

Weil die Fiorentina und Inter patzten, klettert Napoli auf Rang drei, die Roma ist Sechste.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen