Inter schenkt Derby d'Italia her

Aufmacherbild
 

Nach dem Einzug ins CL-Finale, konnte Juventus auch im Serie-A-Alltag reüssieren.

Die als Meister feststehenden "Bianconeri" gewannen in der 36. Runde das Derby d'Italia auswärts bei Inter mit 2:1 (1:1).

Die "Alte Dame", die unter anderem Andrea Pirlo, Arturo Vidal, Carlos Tevez und Gianluigi Buffon schonte, legte eine schwache erste Hälfte hin und geriet früh in Rückstand.

In der neunten Minute fälschte Mauro Icardi einen Schuss von Marcelo Brozovic unhaltbar für Marco Storari ab.

Grober Handanovic-Patzer

In weiterer Folge verpassten es die Mailänder vor 70.000 Zuschauern nachzulegen und wurden noch vor der Pause bestraft.

Nach einem Elfmeter-Foul von Nemanja Vidic an Alessandro Matri verwandelte Claudio Marchisio (42.) sicher zum Ausgleich.

In der Schlussphase (83.) kam es für die Hausherren noch dicker. Keeper Samir Handanovic ließ einen harmlosen Aufsetzer von Alvaro Morata durchrutschen.

Inter bleibt damit Achter, es droht eine europacuplose Saison.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen