Roma und Lazio tauschen die Plätze

Aufmacherbild
 

Die Roma erobert den zweiten Platz in der Serie A zurück. Die "Giallorossi" feiern in der 34. Runde eien 2:0-Heimsieg über Genoa.

Gäste-Keeper Mattia Perrin hält sein Team mit einigen guten Paraden anfangs im Spiel, in der 35. Minute ist aber auch er erstmals geschlagen.

Seydou Doumbia lässt zwei Verteidiger stehen und trifft aus knapp 15 Metern flach zum 1:0.

Genoa kann auswärts bei der Roma nicht gewinnen

In der zweiten Hälfte kann Genoa das Spiel offener gestalten, fängt sich aber in der Nachspielzeit einen Konter ein. Alessandro Florenzi erobert den Ball in der eignen Hälfte, marschiert über das halbe Feld und hämmert das Ding aus spitzem Winkel in die Maschen.

Genoa ist damit seit 1990 ohne Liga-Dreier auswärts bei der Roma und belegt Rang sieben. Auf Stadtrivale Sampdoria auf Platz sechs, der für die EL-Quali berechtigt, fehlt ein Punkt.

Lazio und Inter rutschen aus

Die Roma hingegen profitiert vom Ausrutscher Lazios. Die "Biancocelesti" kommen nicht über ein 1:1 bei Atalanta hinaus und sind nun einen Punkt hinter der Roma Dritte.

Die Fiorentina untermauert mit einem 3:1 über Cesena ihre internationalen Ambitionen. Josip Ilicic (31.,35.) schnürt einen Doppelpack.

Inter spielt nur 0:0 gegen Chievo. Udinese feiert einen 1:0-Erfolg bei Hellas.

Napoli düpiert Milan

Der SSC Napoli verschärft mit einem 3:0-Erfolg in der 34. Runde die Krise des AC Milan, der bereits die dritte Pleite in Folge hinnehmen muss.

Bereits in der ersten Minute kassiert De Sciglio wegen einer Notbremse die Rote Karte, den fälligen Elfmeter vergibt Gonzalo Higuain. In der 70. Minute sorgt Marek Hamsik doch noch für den ersten Treffer, Higuain (74.) und Gabbiadini (76.) legen nach.

Napoli fehlen damit vier Punkte auf den Dritten Lazio Rom. Milan ist nur noch Elfter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen