Hand in Hand ins Niemandsland

Aufmacherbild
 

Kein Sieger im 298. Derby della Madonnina

Aufmacherbild
 

Im 298. Derby della Madonnina zwischen den kriselnden Mailänder Großklubs Inter und AC gibt es keinen Sieger.

In einem gut gefüllten San-Siro-Stadion erleben die Fans ein 0:0 der besseren Sorte. Ein Mexes-Tor in der ersten Hälfte sowie ein Palacio-Treffer in der zweiten werden wegen Abseits aberkannt. Ein Eigentor von Mexes wird zudem wegen eines vorangegangenen Fouls von Palacio nicht gewertet.

Die gastgebenden Nerazzurri sind über weite Strecken das bessere Team, scheitern jedoch an der mangelnden Zielgenauigkeit oder an Milan-Torhüter Diego Lopez.

Inter verharrt mit 42 Punkten auf Tabellenplatz zehn, Milan (43) liegt unmittelbar davor.

Auf einen Europa-League-Platz, den derzeit die Fiorentina innehat, fehlen den beiden einstigen Großmächten des italienischen Fußballs sechs bzw. fünf Punkte.

Die Roma patzt

Die AS Roma kann die Gunst der Stunde nicht nützen und verpasst nach der 0:2-Niederlage von Stadtrivale Lazio bei Tabellenführer Juventus durch ein 1:1 gegen Atalanta den Sprung auf Rang zwei.

Zwar bringt Altmeister Totti die "Giallorossi" schon in der dritten Minute durch einen Elfmeter in Front, doch Denis gelingt 20 Minuten später der Ausgleich für die Gäste aus Bergamo.

Napoli macht Boden gut

Dem SSC Napoli gelingt indes ein überzeugender 3:0-Sieg bei Cagliari Calcio.

Die Mannen von Rafael Benitez gehen durch einen Callejon-Treffer in der 24. Minute in Front, ein Eigentor durch Balzano (45.) sorgt für die Vorentscheidung. Joker Gabbiadini setzt noch einen drauf (59.), ehe Verteidiger Maggio mit Gelb-Rot ausgeschlossen wird (66.).

Napoli bleibt mit 53 Punkten Vierter, verkürzt aber den Rückstand auf Lazio und die Roma auf jeweils fünf Punkte.

Sassuolo-Torino und Chievo-Udinese enden 1:1, Empoli und Parma trennen sich 2:2. Palermo bezwingt Genoa mit 2:1.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen