Und dann kam Pogba

Aufmacherbild
 

Pogba führt Juventus zum Kantersieg gegen Udinese

Aufmacherbild
 

Juventus ist zurück in der Spur.

Nach zwei sieglosen Spielen fährt der Meister in der 21. Runde der Serie A mit dem 4:0 gegen Udinese den ersten "Dreier" des neuen Jahres ein.

Ohne Chiellini (langzeitverletzt), Asamaoh (Afrika-Cup), Pirlo und Marchisio (jeweils verletzt) baut die "Alte Dame" früh Druck auf und vergibt einige Chancen.

Gewaltschuss

Es braucht aber einen Gewaltschuss von Pogba ins Kreuzeck, um den Torreigen zu eröffnen.

In den zehn Minuten nach Seitenwechsel haben die insgesamt schwachen Gäste ihre stärkste Phase, doch nach dem 2:0 ist alles entschieden (66.).

Wieder Pogba, wieder aus der Distanz - nur diesmal mit viel Gefühl mit der Innenseite flach ins Eck.

Auch die Stürmer netzen

Vucinic kann in der 72. Minute nachlegen, auch wenn sein "Wusel-Treffer" der Kategorie "glücklich" zuzuordnen ist. Der Montenegriner legt schließlich auch das 4:0 für Matri (80.) vor.

In der Tabelle führt Juve fünf Punkte vor Lazio Rom, Napoli kann am Sonntag aber noch näher kommen.

Lazio lässt Federn

Lazio kommt im Gastspiel gegen Palermo nicht über ein 2:2 hinaus und verpasst so die Chance, Druck auf den Tabellenführer auszuüben.

Floccari (10.) schießt die Römer erwartungsgemäß in Führung, doch die Hausherren schlagen doppelt zurück. Innerhalb von nur wenigen Sekunden sorgt zuerst Rios (70.) für den Ausgleich, ehe Dybala (71.) Palermo in Front schießt.

In der Schlussphase rettet Hernanes (85.) das Unentschieden für Lazio.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen