Last-Minute-K.o. - Fiorentinas CL-Chancen schwinden

Aufmacherbild
 

Schwerer Rückschlag für die Fiorentina im Kampf um den CL-Quali-Platz.

Das Team aus der Toskana hat im Spiel der 35. Serie-A-Runde gegen die Roma deutlich mehr vom Spiel, kann aber den Ball nicht im Tor unterbringen.

Vor allem in der zweiten Hälfte versucht es die "Viola" aus allen Lagen, scheitert aber meist an Roma-Keeper Mauro Goicoechea.

Osvaldo schlägt in der Nachspielzeit zu

Die eigentliche Nummer eins, Bogdan Lobont, muss in der Pause mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ausgewechselt werden.

David Pizarro hat mit einem Stangenschuss in der 90. Minute Pech und so kommt es, wie es kommen muss: Im Anschluss an eine Ecke köpfelt Pablo Osvaldo die Gäste in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum Sieg.

Montella gegen die Roma sieglos

Vincenzo Montella bleibt damit als Trainer gegen die Roma sieglos. Sein Team bleibt einen Punkt hinter Milan, die "Rossoneri" spielen aber erst am Sonntag gegen Torino. Francesco Totti und Co. belegen drei Punkte hinter der Fiorentina den relativ abgesicherten fünften Platz.

Im zweiten Samstagsspiel zwischen Chievo und Cagliari fallen keine Tore.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen