Napoli hält Milan auf Distanz

Aufmacherbild
 

Das Serie-A-Duell um Platz zwei zwischen Milan und Napoli in der 32. Runde endete mit einem 1:1.

Zum tragischen Helden wurde dabei Mathieu Flamini, der Milan zunächst in Führung brachte (30.), nach der Pause aber Rot (72.) sah. Für Napoli traf Edinson Cavani (33.).

In der Tabelle hält Napoli Milan damit weiterhin mit vier Punkten auf Distanz.

Tore innerhalb von drei Minuten

Schon nach vier Minuten hätte Kevin-Prince Boateng die "Rossoneri" in Führung bringen können, doch Napoli-Goalie Morgan Di Sanctis reagierte auf der Linie glänzend.

Deswegen oblag es Flamini für das erste Tor zu sorgen. Nach Pass von Giampaolo Pazzini traf der Franzose mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze (30.). 

Nur drei Minuten später gelang Napoli aber der Ausgleich. Hamsik mit dem Stanglpass und Pandev drückte den Ball am kurzen Eck über die Linie (33.).

Klare Rote für Flamini

Danach war es Edison Cavani, der die besten Chancen vergab. Zunächst scheiterte er mit einem Heber an Abbiati, später verzog er aus kurzer Distanz.

In der 72. Minute stand wieder Flamini im Mittelpunkt. Seine Grätsche mit gestreckten Beinen gegen Zuniga, die mit Rot bestraft wurde, leitete eine hitzige Schlussphase ein.

In dieser passierte außer einigen Diskussionen und Handgemengen jedoch nicht mehr viel. Am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden.

Inter verliert bei Cagliari

Währenddessen steckt Inter Mailand weiter in der Krise. Der italienische Traditionsverein verlor am Sonntag mit 0:2 bei Cagliari Calcio und kassierte damit die vierte Niederlage in den vergangenen fünf Spielen in der Serie A.

Zum Sargnagel für die "Nerazzurri" wurde dabei der eingewechselte Mauricio Pinilla, der beide Treffer (63. und 77.) für Cagliari besorgt.

Inter liegt als Tabellensiebenter weiter einen Zähler hinter Lazio Rom (51 Punkte), das am Montag auf den souveränen Tabellenführer Juventus Turin trifft.

Roma gewinnt in Turin

Die AS Roma gewann indes mit 2:1 beim FC Torino, schiebt sich an Inter vorbei und belegt nun punktgleich mit Lazio Platz fünf. Nach dem Führungstreffer von Pablo Osvaldo (22.) kamen die Turiner zwar durch Rolando Bianchi (31.) zum Ausgleich.

Erik Lamela (60.) schoß die Hauptstädt jedoch abermals zur Führung und letztlich zum Sieg. In der Schlussphase fliegt Teamspieler Federico Balzaretti auf Seiten der Römer mit Gelb-Rot vom Platz.

Bologna kommt nur zu Remis

Indes mussten sich ÖFB-Teamkicker György Garics (spielte durch) und Bologna bei Abstiegskandidat Palermo mit einem 1:1 zufriedengeben und warten auf den ersten Sieg nach vier Spielen. In der Tabelle ist man weiterhin Zwölfter.

Nach dem frühen Führungstreffer der Sizilianer durch Josip Illicic (5.) gelang Manolo Gabbiadini (17.) nach einem kuriosen Fehler von Palermo-Schlussmann Stefano Sorrentino der Ausgleich.

Unentscheiden im Derby

Genoa CFC und Sampdoria Genua trennen sich im Derby 1:1. Torlos endet das Duell zwischen Chievo Verona und Catania Calcio. Udinese Calcio feiert einen deutlichen 3:0-Erfolg beim FC Parma.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen