Peinliche Pleite in Parma

Aufmacherbild
 

Sensation gegen Juve - Parma lebt!

Aufmacherbild
 

Dem FC Parma gelingt zum Auftakt der 30. Serie-A-Runde die große Sensation.

Der finanziell schwer angeschlagenene Tabellenletzte fügt dem überlegenen Spitzenreiter Juventus mit einem 1:0 die erst zweite Saison-Niederlage zu.

Den einzigen Treffer im Ennio Tardini erzielt der erst 18-jährige Italo-Argentiniere Jose Mauri per Linksschuss von der Strafraumgrenze (60.).

Allegri schont zahlreiche Spieler

Juve führt nach Verlustpunkten gerechnet immer noch elf Zähler vor AS Roma. Parma gelangen damit in den letzten drei Liga-Spielen sieben Zähler. Auf das rettende Ufer fehlen der "Gialloblu" immer noch zehn Punkte.

"Bianconeri"-Coach Max Allegri schont vier Tage vor dem Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen AS Monaco Abwehrchef Leonardo Bonucci, der 90 Minuten auf der Bank verbringt.

Die nur ganz leicht angeschlagenen Andrea Pirlo, Gianluigi Buffon und Topscorer Carlos Tevez stehen nicht einmal im Kader.

4x Aluminium in Genua

Der CFC Genoa feiert einen 2:0-Sieg über Cagliari Calcio, Niang (52.) und Falque (58.) treffen.

Die unterlegenen Sarden treffen dreimal Aluminium (Genoa einmal) und sind als 19. fünf Punkte hinter einem Nicht-Abstiegs-Platz.

Inter siegt in Verona

Im Abendspiel wahrt Inter Mailand mit einem 3:0-Erfolg bei Hellas Verona die Chancen auf einen internationalen Startplatz in der kommenden Saison.

Icardi bringt die Gäste schon in der elften Minute in Führung. Kurz nach Seitenwechsel erhöht Palacio (48.). Den Schlusspunkt setzt ein Eigentor von Moras (90.). Toni verschießt in der 77. Minute einen Elfmeter für Verona.

Inter Mailand zieht in der Tabelle an Erzrivale Milan und CFC Genoa vorbei, beide Kontrahenten haben allerdings ein Spiel weniger.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen